Blutige Erdbeeren

Drama, USA  1970, 109 min, FSK 16
R.: Stuart Hageman / DA.: Bruce Davison, Kim Darby, Bud Cort

San Francisco 1960, der Student Simon James ist ein Außenseiter und Sonderling. Politischen Protestkundgebungen seiner Komilitonen hört er eher amüsiert zu. Dies ändert sich, als er bei einer Veranstaltung die hübsche Linda kennenlernt. Als Anhängerin von Marcuse und Che hat sie sich ganz den Pflichten der Universitäts-Guerilla verschrieben. Aus Verliebtheit schließt sich Simon ihr an und wird vom Mitläufer zum politisch Überzeugten.
Der Film zeichnet den Übergang vom privaten ins politische Engagement äußerst anschaulich nach. Daraus ergibt sich ein Bild, welches die Atmosphäre der amerikanischen Universitätsunruhen vom Mai 1968 ergreifend wiedergibt. Das einzigartige Zeitgefühl wird durch die Musik unterstützt. Dabei steht John Lennons unvergesslicher Song „Give Peace a Chance“ im Mittelpunkt.

Auch im Rahmen der Kinokonzerte am 28.08.20 nur Vorverkauf!
Auftakt - Band: Campaigner

Für alle, welche damals noch gesunde Knie hatten:

Wikipedia >>> zum Film

zum Nachlesen und Nachdenken: "Ein amerikanischer Spielfilm als ‹Kultfilm› in der DDR" >>> von Jörg Schweinitz

Termine