Narziss und Goldmund

Drama D 2020, 110 min, FSK 12
R: Stefan Ruzowitzky (Die Fälscher) D: J.Niewöhner (Der Fall Collini), S.Tambrea

Manchmal muss man sich verlieren, um sich wiederzufinden: Hermann Hesse´s Weltbestseller wurde von Oscar®-Preisträger S.Ruzowitzky verfilmt.
Zwei konträre Lebensentwürfe und Charaktere bilden den Kern der Geschichte. Da ist auf der einen Seite der asketische und tiefreligiöse Klosterschüler Narziss, auf der anderen Seite der junge, ungestüme Goldmund, ebenfalls Klosterschüler. Schnell entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden so unterschiedlichen Jungen. Doch den temperamentvollen und lebenslustigen Goldmund hält nichts im Kloster und er verlässt es. Er erlebt Jahre voller Glück, Zufriedenheit als Künstler, aber auch Elend, Krieg und Tod.
Doch dann kommt es unter dramatischen Umständen zu einem erneuten Treffen der beiden, das ihre Freundschaft auf die Probe stellen wird…

Film-Webseite >>>