Sängerfest

22. Sängerfest Marzahn - Hellersdorf 2019
Umrahmt und eingebettet von und mit "Piano Power Station"
- Stimmung mit Boogie-Woogie und Rock´n Roll

Grußwort der Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management zum 22. Marzahn-Hellersdorfer Sängerfest 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sängerinnen und Sänger,

wessen Herz für Kultur schlägt, der ist kein einsamer Mensch. Gleich, ob Bilder, Gedichte, gute Architektur oder der Zauber der Musik - meist will man die Kunst genießen und das Schöne teilen. Wie immer geht das am besten, wenn Gleichgesinnte die Liebe zu Ton, Bild und Wort teilen. Nicht nur virtuell bei Facebook - sondern ganz real mit Haut und Ohr,  wie hier am nunmehr 22. Marzahn-Hellersdorfer Sängerfest auf der Parkbühne Biesdorf. Als Kultur- und Sozialstadträtin des Bezirks habe ich das große Privileg, immer auch schon hinter der Bühne die Ensembles beim Proben zu erleben. Nochmal wird der Ton geübt, die Abstimmung mit dem Solisten gesucht, das Tuch geknüpft und durchs Haar gebürstet. Es ist toll, die Aufregung und das Lampenfieber zu erleben, diese ganz besondere Spannung, bevor das gemeinsam Geübte nun endlich dahin kommt, wofür es mit Zeit und Nerven einstudiert wurde - auf die Bühne, zu den Menschen, zu den Ohren der Besucherinnen und Besucher des Biesdorfer Blütenfestes.

Wer jedes Jahr die faszinierende Leistungsschau von Chören aus allen Bezirken, von Alt und Jung, von Klassik bis Jazz erlebt, merkt ganz deutlich, dass die Musik ein festes Band zwischen den Generationen schlägt, Fremde und Nachbarn verbindet und vor allem auch unwahrscheinlich viel Freude schafft.
Viele Lieder befassen sich mit dem, was die Heimat ausmacht, Sehnsucht nach der Ferne - aber auch die Rückkehr ins Geborgene, Bekannte, zu Freunden und Vertrautem. Dieses Ausloten dessen, wo und was Heimat ist, ist keine rückwärtsgewandte Weltflucht, sondern das zu allen Zeiten wichtige sich Vergewissern, wo unsere Identität ist. Gerade in der Kunst ist dies kein Abgrenzen gegenüber Fremden. Alle Versuche, den Himmel oder die Klangwelten mit Mauern zu trennen, mussten scheitern. Musik ist international, sie bringt uns Einflüsse von Norden und Süden, sie erzählt von Wanderungen und vom Ankommen.
Das Sängerfest hat hier in Biesdorf, im herrlichen Schlosspark und in der Parkbühne eine gute Heimat gefunden, es ist ein Treffpunkt für exzellente Musikerinnen und Musiker, ein fester Tag im Jahr und, wie ich hoffe, auch 2019 wieder ein unvergessliches Erlebnis!
Ich freue mich, die Gäste auch in diesem Jahr wieder begrüßen zu dürfen und lade Sie herzlich ein, das Wochenende bei uns im Bezirk zu verbringen!

Herzlichst Julia Witt 

Kulturstadträtin

 

Moderation: Ute Beckert

• Höhepunkt ist das gemeinsame Chorsingen des Ouodlibet "Es tönen die Lieder / Caffee trink nicht so viel Kaffee! / Heut kommt der Hans zu mir"
für alle Sangesfreudigen gibt es hier die Texte und Noten!



Gastauftritt: Piano Power Station
Stil Boogie, Rock'n Roll, Blues
Artverwandt Vince Weber; Axel Zwingenberger
Folgende Chöre treten beim 22. Sängerfest auf 
Uhrzeit Chor Chorleiter
13:00 Männerchor Eintracht 1892 e.V. Christopher Peyerl
13:20 Frauenchor Mahlsdorf e.V. Johanna Blumenthal
13:40 Goldi Schlagerchor Michael Seilkopf
14:00 kurzes Intermezzo: Piano Power Station
14:10 Berliner Lehrerchor (BLGV) e.V. Tobias Puls
14:30 H(e)art Chor Schöneberg
Solveig Fischer
14:50 Singegemeinschaft Märkisches Ufer e.V. Johanna Blumenthal
15:10 Ernst Moritz Arndt Chor Berlin Heiko Jerke
15:30 Grusswort der Schirmherrin
Juliane Witt, Stadträtin für WeiKultSozFM

Gemeinsames Singen "....... " Ute Beckert
15:45 Marzahner Kammerchor
Wilfried Staufenbiel
16:05 Gemischter Chor der Polizei Berlin e.V. Heiko Jerke
16:25 Friedrichsfelder Spätsommer Wilfried Scheffler
16:45 Chinesischer Akademiechor Berlin Hsien-Wen Tseng
17:05 kurzes Intermezzo: Piano Power Station
17:15 Gemischter Chor Strausberg Wilfried Staufenbiel
17:35 Urgesteins Ilja Panzer
17:55 Chorensemble Intermezzo Frank Asmis
18:15 Finale:  Piano Power Station
Preise
Vor Ort Vorverkauf
Normalpreis: - -
Ermäßigt: - -

Eintritt frei - ein Geschenk an die Biesdorfer und ihre Gäste - vom Sozialamt Marzahn-Hellersdorf und derArt gGmbH

Termine