Friedrichsfelder Spätsommer

Ein Teil des Chores hatte seinen Ursprung in Mahlsdorf. Er bestand aus 12 Sängerinnen und wurde von Monika Krämer von 1985 als Singegruppe geleitet. 1991 übernahm Hannelore Arens die beiden Singegruppen aus Mahlsdorf und Biesdorf und führte sie zu einem gemeinsamen Chor zusammen. Wir nannten uns dann „Friedrichsfelder Spätsommer“ – mit einem dezenten Hinweis auf unser nicht mehr ganz so jugendliches Alter.

Als Hannelore Arens aus gesundheitlichen Gründen den Chor nicht mehr leiten konnte, übernahm Alfred Patzer für anderthalb Jahre die Leitung und wurde von Frank Asmis in dieser Funktion abgelöst. Seit 2011 ist Wilfried Scheffler unser Chorleiter. Wir singen Lieder aus Klassik, Romantik und Neuzeit sowie Volkslieder. Uns allen bedeutet das Singen im Chor sehr viel, und wir möchten es keinesfalls missen, zumal wir Sängerinnen auch außerhalb der Probenzeit vielseitige persönliche Kontakte pflegen.
Unser Motto werden wir gleich musikalisch vortragen:

„Singen macht Spaß, Singen tut gut,
Singen macht munter und Singen gibt Mut…“

Home: Friedrichsfelder Spätsommer
Name des Chors: Friedrichsfelder Spätsommer
Chorgröße: 22 Sängerinnen
Stimmlage: Frauenchor
Repertoire: Klassik, Romantik, Volkslieder
Chorleiter: Wilfried Scheffler
Ansprechpartner des Chors: Christine Göbl
Probezeiten des Chors: Montag, 13.45 bis 15.45Uhr
Probeort: Seniorenbegegnungsstätte Lichtenberg
Anschrift des Probeortes: Einbecker Str. 85, 10315 Berlin
Veranstaltung Sängerfest
Preise
Vor Ort Vorverkauf
Normalpreis: - -
Ermäßigt: - -

Eintritt frei - ein Geschenk an die Biesdorfer und ihre Gäste - vom Sozialamt Marzahn-Hellersdorf und derArt gGmbH